architecture on site

NL
Amsterdam Nord, Shell Hochhaus, ArchitekturführungenArchitectengoep - CollegeNoorderparkbar, cradle to cradleEvelo Vandenberg - Gsus Clothing Sindustries







Deutschland
Hamburg
Dresden
Berlin
Ruhrgebiet

Niederlande
Amsterdam
> Östliches Hafengebiet
>
IJ Ufer
>
IJburg
>
Westl. Gartenstädte
>
Nord
> mehr Architektur
Almere
Rotterdam
Utrecht
Ypenburg (VINEX)

Europa
Kopenhagen/ Malmö
London
Schweiz

- - - - - - - - - - - - - - -

Architekturführungen
Architekturreisen

ArchEX
Referenzen
Kontakt

AMSTERDAM-NORD Große Teile von Amsterdam Nord sind auf Grundlage des Allgemeinen Erweiterungsplans von 1935 entstanden. Erwähnenswert ist auch die Gartenstadt Oostzaan von B.T. Boeyinga, eine Siedlung mit 1300 Notwohnungen aus den Jahren 1922-1924 mit hölzernen Torgebäuden. In den achtziger Jahren wurde auch in Nord begonnen, freiwerdende Hafen- und Werftgelände neu zu beplanen. OMA entwarf für das IJplein ein städtebauliches Konzept für Stadtvillen und Riegelbauten. Trotz der guten Anbindung an die Amsterdamer Innenstadt hat die geografische Barriere des IJ-Flusses lange dafür gesorgt, dass Amsterdam Nord in gewissem Sinne ein Schattendasein führte.

Durch die neuen Entwicklungen am Nordufer verändert sich dies einschneidend. Das Shell-Gelände mit erhaltenswerter 60iger Jahre Architektur und dem Shellturm als städtischem Orientierungspunkt werden umgenutzt und damit auch wieder öffentlich zugänglich. Bereits realisiert sind hier erste Wohnprojekte und das Filmmuseum. Der Noorderpark wird umgestaltet nach Plänen von West 8 und fungiert als zentraler und verbindender Park innerhalb des Stadtteils. Als grüne Ader durch den Park verbindet der Nord-Holland-Kanal das IJ mit der nördlich von Amsterdam gelegenen Polderlanschaft. Eine neue U-Bahn-Linie soll Nord ab 2017 mit der Innenstadt und dem neuen Business District Zuidas verbinden, auch ein Fußgänger- und Radfahrertunnel unter dem IJ ist im Bau.


Themen: Aufwertung von Stadtteilen, Stadtentwicklung, Verkehrsanbindung, Nachhaltigkeit, Wohnen und Arbeiten, Bauen am Wasser, Kreativquartiere, cradle to cradle.


Architektur von u.a. Max van Aerschot, de Architecten Cie, de Architectengroep, Bedaux de Brouwer, Bjarne Mastenbroek, Benthem Crouwel, Bosch & Haslett, Claus en Kaan, DOK architecten, Evelo architecten, Delugan Meissl, Dynamo Architecten, Tony Fretton architects, Dick van Gameren, Ontwerpgroep Trude Hooykaas, HVDN, INBO, Korth Tielens architecten, Maaskant en Van Velzen, MOPET architecten, OMA Rem Koolhaas, Marlies Rohmer, Wessel de Jonge architecten, Atelier Zeinstra van der Pol, M. Zwarts und viele andere.






© ArchEX (Impressum)
Was gibt es Neues? (Newsletter)
Language